Magazin

06. Jan. 2023

Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt

Seit rund 40 Jahren setzt sich die Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt dafür ein, dass sie dort unterstützt, wo das staatliche Gesundheitssystem aufhört.
Senior Software Engineer

Autor:in

Jos Fabiunke

20230106_Spende FFM

Verein für Krebsforschung

Die Erkrankung verläuft bei Kindern besonders stark, da sich diese noch im Wachstum befinden. Durch die stärker ausgeprägte Zellregeneration gegenüber einem Erwachsenen und dem Fortschritt der Krebsforschung in den letzten Jahrzehnten, ist die Chance auf Heilung eines jeden Kindes zum Glück sehr hoch. Dennoch leiden viele Kinder noch nach der Heilung unter körperlichen und seelischen Beschwerden. Gerade auch für Freunde und Familie ist solch eine Situation nur schwer zu bewältigen und erfordert emotionale und finanzielle Unterstützung.

Seit rund 40 Jahren setzt sich die Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt dafür ein, dass sie dort unterstützt, wo das staatliche Gesundheitssystem aufhört. Dabei stehen die Punkte Helfen, Heilen und Forschen im Mittelpunkt. Kurz nach dem ersten Advent durften wir Frau Dingert und Frau Prüfer im Verein treffen. Sie erzählten uns im Detail in wie vielen verschiedenen Bereichen der Verein tätig ist und Unterstützung bietet. Zum Beispiel werden verschiedene Therapiekurse für Betroffene und Angehörige angeboten. Darunter zählen Jugendgruppen, die Ausflüge unternehmen und den Kindern die Möglichkeit bieten sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen. Sogar ein Ferienhaus steht zur Verfügung, zu dem die Familien mit ihren Kindern reisen können, um den alltäglichen Kampf gegen den Krebs für ein Weilchen zu entkommen. Die Familien werden finanziell unterstützt und können im Verein auch über eine längere Zeit übernachten, um nahe an der Klinik ihres Kindes sein zu können. Trauergruppen für Eltern und Angehörige von verstorbenen Kindern sollen dabei helfen das Erlebte zu verarbeiten. Neben der emotionalen Ebene, die im Verein eine große Rolle spielt, werden die Kinder aktiv beim Heilungsprozess unterstützt. Hierbei steht der Verein im engen Kontakt mit den Kliniken und vermittelt direkte Spenden und medizinische Geräte, aber auch Küchen oder Fernsehgeräte. Damit auch in Zukunft eine gute Genesung bei Kindern gewährleistet ist, fördert der Verein die Krebsforschung. Ebenso wurden Kinder von Flüchtlingen aus der Ukraine in diesem Jahr unter widrigsten Umständen betreut und ihnen Unterstützung angeboten.

Durch das Gespräch und den Besuch vor Ort haben wir gelernt, dass vom Krebs befreit zu sein, nicht das Gleiche ist, wie von ihm geheilt zu sein. Für den emotionalen Aufbau von betroffenen Kindern und ihrer Familien, sowie die Rückkehr ins normale Leben, braucht es viel mehr. Mit unserer Weihnachtsspende hoffen wir einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können.