Tomislav Zidanic/shutterstock.com

01. Dezember 2017 / von Benjamin Kujer, Alexander Roloff

Accso Virtual
Reality IoT
Platform

AIRsTRIP

WAS WAR DIE AUFGABE?

Um die virtuelle Welt so realistisch wie möglich zu gestalten, muss Information aus der Realität berücksichtigt und eine Wechselwirkung zwischen Virtualität und Realität erzeugt werden. Dies wird erreicht, indem Messgrößen der echten Welt wie Lichtverhältnisse, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in die virtuelle Welt gebracht werden (z. B. durch visualisierte Veränderung von Farbe und Helligkeit). Vollendet wird diese Wechselwirkung, wenn sich die Interaktion des Benutzers in der virtuellen Welt auf die reale Welt auswirkt, beispielsweise kann durch Betätigung eines virtuellen Knopfs die Beleuchtung im heimischen Wohnzimmer eingeschaltet und reguliert werden.

IoT-Sensoren verbinden Gerät und VR -Anwendung

WAS HABEN WIR GEMACHT?

Zur Realisierung der Wechselwirkung zwischen virtueller und realer Welt bedarf es geeigneter IoT-Sensoren, die das Bindeglied zwischen beiden Welten bilden. Accso hat hierzu eine Platform namens AIRsTRIP (= Accso Virtual Reality IoT Platform) entwickelt, die über IoT-Sensoren die Verbindung zwischen Geräten und der VR-Anwendung herstellt.

Was bringt das dem Kunden?
Der Nutzen von AIRsTRIP besteht in der Fähigkeit, Prozesse der virtuellen Welt mit jenen der echten Welt zu synchronisieren. Die Steuerung kann sich aus der virtuellen Welt heraus auf die Realität auswirken und umgekehrt. Über das Internet of Things ermöglicht die Platform sogar die Remote-Steuerung von komplexen Maschinen.

Autoren

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren