Geschäftsprozessarchitektur 4.0

Thema im Fokus

Sind Ihre Geschäftsprozesse fit für die Zukunft? Können Sie schnell auf geänderte Wünsche Ihrer Kunden und des Marktes reagieren? Sind Sie in der Lage, die immer komplexeren Anforderungen an Compliance und Governance zu erfüllen?

Wir unterstützen sie dabei, die fachliche und technische Architektur Ihrer Geschäftsprozesse so auszurichten, dass Ihr Geschäft gleichzeitig auf soliden Füßen steht und dabei flexibel bleibt. Wir

  • bringen Transparenz und ein einheitliches Verständnis in Ihre Fachprozesse und Geschäftsregeln
  • optimieren gemeinsam mit Ihnen die Abläufe
  • identifizieren Automatisierungskandidaten
  • entwickeln eine schlanke Architektur zur Integration einer Process Engine in Ihre IT-Landschaft
  • erstellen ein Konzept zum Controlling und Monitoring Ihrer Prozesse
  • und begleiten Sie bei der Auswahl der passenden Methoden und Werkzeuge

Standards wie BPMN, CMMN und DMN unterstützen den Modernisierungsprozess

Geschäftsprozesse bestehen einerseits aus stark strukturierten, wiederholbaren Abläufen. Andererseits gibt es Anteile, die ein flexibles, stark wissensgetriebenes und am konkreten Einzelfall ausgerichtetes Arbeiten erfordern. Mit der Business Process Model an Notation (BPMN) und der Case Managament Model and Notation (CMMN) haben sich inzwischen zwei Standards etabliert, mit denen man beide Welten nahtlos zusammenbringt. In der Analysephase nutzen wir BPMN- und CMMN-Modelle zur übersichtlichen und verständlichen Darstellung Ihrer Anforderungen, in der Implementierungsphase bilden die in einer Process Engine ausführbaren Modelle die Basis Ihrer Prozess-Anwendung.

Geschäftsregeln sind ein weiterer Eckpfeiler zur Steuerung von Geschäftsprozessen. Wir helfen Ihnen dabei, Ihr zugrunde liegende Entscheidungsmanagement strukturiert abzubilden und zu optimieren. Doch wie schafft man den Spagat, die oft komplexen Regelwerke auf der einen Seite weitestgehend automatisiert in die Prozesse einzubinden und sie gleichzeitig möglichst flexibel durch die Fachbereiche ändern zu lassen? Mit der DMN (Decision Model and Notation) steht neben BPMN und CMMN ein dritter Standard zur Verfügung, der es erlaubt, Ihre Regeln in Form von übersichtlichen Entscheidungstabellen abzubilden. Diese Tabellen werden anschließend in Ihrer Prozess-Anwendung zur Laufzeit interpretiert und damit der Prozessablauf gesteuert. Dank der lückenlosen Dokumentation ist jederzeit nachvollziehbar, in welchem Prozesskontext welche Entscheidungen getroffen wurden.

modernen Geschäftsprozesse - Architektur

Zusammenspiel der drei OMG-Standards CMMN, BPMN und DMN

Kontakt

Managing Consultant

Thore Kleinschmidt

Thore Kleinschmidt

Managing Consultant
Leiter Community BPM

Kunden
Kleinschmidt-Thore-Accso-Darmstadt