Jens Lorek

04. April 2019 / von Jens Lorek

Accso auf

der Spring

BASTA!

2019

Der .NET Frühling ist da – Accso ist mittendrin

In der letzten Februar Woche dieses Jahres war es wieder soweit: Die Spring BASTA! öffnet ihre Türen in Frankfurt. Nachdem wir die BASTA! in den letzten Jahren als Besucher liebgewonnen hatten, haben wir uns nun entschlossen als Aussteller einen Platz auf der Konferenz zu besetzen. Zusätzlich dazu konnte einer unserer Accsonauten die Organisatoren mit seinem Paper überzeugen und stand damit für einen Talk mit dem Thema “NuGet – Verpacken, Verteilen, Verzaubern” auf der Liste der Konferenz Speaker.
Die Spring BASTA! kann als kleine Schwester der großen BASTA! Konferenz gesehen werden, welche jeden Herbst in Mainz stattfindet. Man sollte sich davon jedoch nicht täuschen lassen – auch der Einzugsbereich der Spring BASTA! ist groß und wir können auf viele interessante Gespräche mit Besuchern aus der Schweiz, Österreich und weit entfernten Orten Deutschlands zurückblicken.

Viel Besuch am Accso-Stand auf der Basta!
Viel Besuch am Accso-Stand
Jens Lorek

Wir sind bereits einen Tag vor Eröffnung der Konferenz für Besucher im Marriott Konferenz Hotel Frankfurt eingetroffen und konnten in aller Ruhe beginnen unseren Stand aufzubauen und einzurichten. Parallel dazu konnte man sich wunderbar mit den Nachbarständen darüber austauschen, wie gut verschiedene Give-Aways, Gadgets oder Aktionen bei den Konferenz Besuchern Anklang finden und welche Erfahrungen bisher gemacht wurden. Am Abend konnte man diese Gespräche dann weiter vertiefen, denn die BASTA! hat zum großen Aussteller Dinner eingeladen.

Die Konferenz

Am ersten Tag der Konferenz (abseits von den zuvor veranstalteten Workshops) waren alle Besucher noch in bester Verfassung. Die Informationsflut aus den üblicherweise 4 bis 5 parallellaufenden Talks ist noch nicht über ihnen zusammengebrochen und die kräftezehrenden Abendveranstaltungen liegen auch noch in der Zukunft.

Accsonaut Alexander Weisel steht dem Konferenz Team der BASTA! Rede und Antwort.
Accsonaut Alexander Weisel steht dem Konferenz Team der BASTA! Rede und Antwort.
Markus Ganß

Während es zwischen den Sessions auf der Exhibition Area zeitweise etwas eng werden konnte, so haben sich dazwischen nur vereinzelt Besucher an den verschiedenen Ständen eingefunden. Interessierten Besuchern haben wir mit Hilfe der Microsoft HoloLens sowie Videos Demonstrationen zeigen können, wie das aktuelle Thema Augmented- und Virtual Reality in echten Projekten Anwendungen finden kann. Als wahren “Hingucker” haben wir eine Nanoleaf-Beleuchtung an unserem Stand aufgebaut, welcher über eine Bildersuche interaktiv mit neuen Farbmuster befüllt werden kann. Während es sich dabei nicht um ein konkretes Kundenprojekt handelt, konnten wir den Besuchern dadurch dennoch glaubwürdig vermitteln, dass die ständige Suche nach innovativen Ideen bei Accso auch aktiv gelebt wird.

NuGet

Am zweiten Konferenz Tag konnte sich unser Accsonaut Jens Lorek darüber freuen in einem voll besetzten Raum über das Thema NuGet zu referieren. Fokus war dabei der Einsatz von NuGet Paketen im Unternehmen und die Vorteile, welche sich aus der Strukturierung von Projekten in Form von NuGet Paketen ergeben. Wer nicht dabei sein konnte findet den vollständigen Talk zum Nachsehen auf YouTube. Im Anschluss dazu fand ein reger Austausch mit vielen Besuchern statt. Wenige setzen eigene NuGet Pakete bereits in ihren Unternehmen ein, viele andere sind noch komplett neu auf dem Gebiet und waren dankbar für das neu gewonnene Wissen. Ein klares Zeichen dafür, das Accso mit seinem Wissen in diesem Bereich viele Besucher überzeugen konnte.

Gespanntes Publikum bei unserem Vertrag zum Thema NuGet.
Alexander Weisel

Fazit

Am Nachmittag des dritten Tages endete der Konferenz Teil der BASTA! und wir können auf eine Vielzahl neuer Kontakte und inspirierenden Unterhaltungen im Bereich des .NET-Ökosystems, sowie darüber hinaus zurückblicken. Im Gedächtnis geblieben ist dabei auch die hohe Zahl an Altsystemen, welche in der Wirtschaft immer noch anzutreffen sind und darauf warten von einer zeitgemäßen Anwendung und Architektur abgelöst zu werden. Denn mehr als einmal wurde uns davon berichtet, dass gelegentlich noch neue Visual Basic 6 Projekte angefangen werden. Wir denken, dass wir mit unseren Accsonauten auf den Basic Tagen (so der ursprüngliche Name der Konferenz) zeigen konnten, in welche Richtung sich moderne .NET Entwicklung bewegt und bei allen interessierten einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Autor

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren