13. Juni 2018 / von Jan Baganz, Benjamin Rank

JPM CC 2018

Voll motiviert

trotz Unwetter

im Voraus!

Accso bei der 26. J.P. Morgan Corporate Challenge 2018

Noch am frühen Nachmittag lagen dunkle Wolken über Frankfurt. Es gewitterte und es schüttete wie aus Eimern. Lange sah es nicht danach aus, als würde die diesjährige 26. J.P. MORGAN CORPORATE CHALLENGE in Frankfurt wie geplant stattfinden können. Getreu dem Motto: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, blieben die 2.388 Firmenteams, die in diesem Jahr gemeldet waren, optimistisch und bauten ihre Zelte und Pavillons für ihre After-Run-Party im strömenden Regen auf.

JPMorgan CC Unwetter
JPMorgan CC - Schuhe der Läufer

Da konnten auch die Frankfurter Wettergötter nicht anders und hatten ein Einsehen mit den fast 64.000 motivierten Läufern, so dass sich pünktlich vor dem Start die Sonne wieder zeigte.

Da das Unwetter nicht ganz spurlos an den öffentlichen Verkehrsmitteln in Frankfurt vorbeigegangen war, gestaltete sich die Anreise für den Einen oder Anderen des in diesem Jahr 12-köpfigen Accso-Teams, etwas schwieriger als gedacht. Nachdem es aber trotz aller widrigen Umstände, alle Accsonauten rechtzeitig zum Start geschafft hatten, konnte sich das Team gemeinsam mit den restlichen 63988 Läufern auf den Weg begeben.

JPMorgan CC Gruppenbild
J.P. Morgan Corporate Challenge 2018 Start
JPM CC Grill

Motiviert von anfeuernden Zuschauern, fröhlichen Musikgruppen und Cheerleadern am Streckenrand verging die 5,6 km lange Strecke wie im Flug. Alle Läufer kamen gut gelaunt wieder am Accso-Pavillon an und konnten zum wichtigsten Teil des Abends übergehen – dem Feiern.

Bei kühlen Getränken, Bratwurst und Grillspießen klang der Abend mit vielen Gesprächen gemütlich aus.

Alle sind sich sicher: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Autoren

Benjamin Rank Benjamin ist seit Januar 2011 bei der Accso GmbH tätig und beschäftigt sich aktuell mit den Möglichkeiten, die Scala bei der Softwareentwicklung bietet.
Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren