16. Mai 2018 / von Simon Köhler, Dr. Bert Besser

Jax 2018
Accso auf
Mainzer
IT-Konferenz

Accso auf Mainzer IT-Konferenz

Neuigkeiten

Auch dieses Jahr wieder fand die JAX in der Rheingoldhalle in Mainz statt. Alles wie immer! Alles? Nein – diesmal gab es eine atemberaubende Neuigkeit: Accso war mit einem Stand vertreten und präsentierte sich der europäischen Software-Entwickler- und IT-Crowd.

Natürlich waren wir Accsonauten auf der JAX 2018 auch dabei und haben uns von neuen Trends und Hypes inspirieren lassen und einige Give-Aways abgesahnt. Mit Erwartungen an großartige Keynotes, nerdige Vorträge und zupackende Tutorials starteten wir in den Agile Day und die ersten Workshops. Es folgten drei Vortragstage und ein weiterer Workshoptag.

Der Stand von Accso auf der JAX 2018 mit nanoleaf und dem Projekt Colourful
Aurelius Lie

Agile Day @ JAX 2018

Am Agile-Day stand die Frage im Raum, was ein agiles Unternehmen auszeichnet und welche Schritte getan werden müssen, um dorthin zu gelangen. Antworten blieb man schuldig. Einige überraschende Anreize in Bezug auf Mob-Programming, Self-Organizing-Teams oder Best-Practices im Umgang mit unagilen Managern konnte man jedoch mitnehmen. Ich kann nur empfehlen, die Begriffe Strong-Style-Pairing, Delegation Poker und Modern Agile zu „googlen“.

Workshops

An einer guten Hand voll Workshops haben Accsonauten teilgenommen, aus den Höhen von DDD durch Microservices bis in die Tiefen von Hibernate. Obgleich uns manchmal mehr Hands-On und Struktur gefallen hätten, sind wir um viele neue wertvolle Einsichten, Ansätze und Ideen reicher.

Talks

Wenn elf Accsonauten und zwei zusätzliche Accso-Speaker sich auf die vielen Vorträge verteilen, dann kommt an Tools für jetzt, Ideen für morgen und Inspiration für übermorgen einiges zusammen. Unsere Highlights waren ein wunderbarer Überblick über Deep Learning, Aussichten auf kommende Java-Sprachfeatures, Bootiful-Testing, Microservice-Patterns und Antipatterns, Spring (ach, wirklich?), Kotlin, State Machines, Chat-Ops und was wir noch heute von unseren Ahnen lernen können.

Außerdem

Über die Inhalte der JAX 2018 hinaus bleibt uns sicherlich im Gedächtnis, wie auch eine Tischfußball-Weltmeisterin ins Schwitzen kommen kann, wenn ein ungünstiger Gegner im Publikum steht, oder wie schnell IntelliJ-Features angepasst werden, wenn ein Speaker nur charmant genug darum bittet.

Round-Up

Die JAX 2018 war auch dieses Jahr wieder sehr mitreißend. Einige namhafte Aussteller waren mit IT-VIPs vor Ort. Man hatte nach dem Besuch das Gefühl gleich einen ganzen Blumenstrauß von Tools, Frameworks, Programmiersprachen und Methodiken ausprobieren zu müssen. Auch wenn nicht gleich jeder Anwendungsfall mit Deep Learning erschlagen werden muss, auch wenn nicht jedes Projekt unbedingt Kotlin braucht, auch wenn Spring nicht die Silver Bullet ist: Neue Akzente kann jedes IT-Projekt gebrauchen!

Autoren

Dr. Bert Besser
Dr. Bert Besser
Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren