Embedded Systeme

WIR PACKEN

DORT AN, WO DIE

APPLIKATION

BEGINNT

Embedded Systeme oder Eingebettete Systeme beschäftigen sich mit einer sehr hardwarenahen und hoch integrierten Form von „Rechnern“, die in einem technischen Kontext eingebunden sind. Ein Rechner kann ein programmierbarer Mikrocontroller (MCU), aber auch eine Zentrale Verarbeitungseinheit (CPU) mit einem Betriebssystem sein. Im Gegensatz zu Server- oder Desktop-Umgebungen sind Embedded Systeme immer stark mit einer speziellen Applikation verbunden, werden oft hoch auf diese optimiert, laufen stromsparend und sind auf Echtzeit ausgelegt. 

Unsere Embedded Systeme Spezialisten weisen langjährige Erfahrungen in Kundenprojekten auf. Embedded skaliert hierbei von der reinen C/C++ Entwicklung im MCU Bereich über Linux Treiber- & Software-Entwicklung bis hin zu einer Virtualisierung in Docker-Containern auf ARM Cortex A CPUs. Das Team besteht aus Elektrotechnikern, Software-Entwicklern, Beratern, Architekten und Applikations-Ingenieuren. 

APPLIKATION ZENTRALE ROLLE 

Embedded Systeme müssen immer im gesamten Kontext gesehen und behandelt werden. Es genügt nicht mehr, nur eine reine Software zu entwickeln, sondern die Applikation zu betrachten. Immer komplexer werdende System-on-Chips (SoC) bringen von sich aus einer Vielzahl von Technologien in einem einzigen Chip zusammen. Oft fehlt die Zeit und das Know-How, sich in mehrere tausend Seiten Referenz-Manuals einzulesen. Accso hilft bei der Portierung von Software, damit neue Technologien in die Produkte unserer Kunden einfließen können und so auch die nächste Generation von Geräten sicher in die Massen-Produktion gehen kann.  

ECHTZEIT 

Echtzeit spielt im Embedded Systeme Bereich eine wichtige Rolle. Neuartige SoCs integrieren die Welt der MCUs und CPUs auf einem einzigen Chip. So können energiesparende Echtzeit Applikationen auf der MCU laufen und komplexere Applikationen komfortabel und sicher in einer Linux Umgebung oder virtualisiert in Docker / LXC realisiert werden. 

ULTRA LOW POWER 

Embedded Systeme haben ein großes Potential, in extremen Bedingungen betreiben zu werden. Hierzu zählen auch Bereiche, die schlecht zu warten sind. Systeme müssen oft Jahrzehnte ohne Batteriewechsel auskommen können. Aber auch ohne Batterie kann mit speziellen Energy-Harvesting Power-Management-ICs (PMIC), neuartigen Energiespeichern und modernen Generatoren aus Licht, Wärme oder Vibration Energie gewonnen werden. 

CONNECTIVITY 

Ob Industrie-Feldbus, Point-to-Point oder Netzwerk: Wir beherrschen die kabelgebundene sowie die kabellose Kommunikation. Accso hat gute Verbindungen zu Hilscher und Erfahrungen mit dem All-in-One Wunder Chip der Feldbusse netX90. Diesen haben wir bei Kunden schon erfolgreich im Einsatz: Sowohl als MCU als auch im Gateway Betrieb in Verbindung mit der CIFX API. Im Bereich kabelloser Technologien setzen wir unter anderem Wifi, Lora oder BLE/Bluetooth bei Kunden ein. Hier bieten wir sogar die Möglichkeit der dazu passenden App-Entwicklung auf Android, iOS oder universelle Web-App, die sich mit dem Embedded System verbinden kann. 

ECO-SYSTEM 

Zum Eco-System zählen schon bei der Auswahl der Hardware-Komponenten überlegte Entscheidungen, die später ein reibungsloses Entwickeln, Debuggen und Produzieren ermöglichen. Moderne Editoren wie Visual Studio Code oder Theia-IDE ermöglichen neue Arten des Entwickelns sowie einen hohen Grad an Anpassungsfähigkeit der IDE an die Bedürfnisse der Entwickler. Skalierbare Debug-Lösungen liefern einfaches stabiles Debuggen und Deployment während der Entwicklung. CI/CD-Werkzeuge in der Cloud beschleunigen Tests und liefern zu jederzeit nachvollziehbare Firmware-Zwischenstände.  

ARM CMSIS 

Standards wie ARM CMSIS helfen, grundlegende Strukturen für diverse Teile des ARM Eco-Systems und dessen Schnittstellen zu normieren. Diese Vorteile macht sich Accso zu Nutze, um Schnittstellen automatisiert zur Verfügung zu stellen und Systeme schneller in ein Eco-System zu integrieren. 

INTERNET OF THINGS (IOT) 

Durch das Internet of Things realisiert Accso Systeme, die die Automatisierung von Geräten sowie ihre Vernetzung untereinander weiter vorantreiben. IoT-Sensoren erzeugen riesige Mengen an Daten, deren konsequente Weiterleitung an die Cloud einen großen Energiebedarf, hohe Wartungskosten oder fehlende Mobilität bedeuten können. Ein Großteil der anfallenden Daten ist jedoch nur für den Knoten/Edge selbst relevant. Edge Computing prüft deshalb diese Daten unmittelbar dort, wo sie entstehen und entscheidet mit Hilfe von Sensor-Fusion nahezu in Echtzeit, ob sie zur Weiterleitung an andere Systeme geeignet sind oder nicht. In Verbindung mit Machine Learning auf der Edge können Systeme noch effizienter und Energie sparend Muster und Abweichungen erkennen, auf diese offline reagieren und erst dann erweiterte Maßnahmen vernetzt und gezielt in die Wege leiten. 

Managing Consultant

Manuel Schreiner

Manuel Schreiner

Managing Consultant
Leiter Embedded Systeme

Kunden
Manuel Schreiner, Accsonaut in Darmstadt